Neujahrs-(Eis)Schwimmen 2018 ohne Eis aber mit viel Spaß

Bilder hier

In diesem Jahr gab´s zwar kein Eis, aber dafür nach gefühlten zwei Monaten grau in grau endlich mal wieder etwas Sonne und so hatten viele den Weg zum Neujahrseischwimmen der Merchweiler Seelöwen gefunden. 6 Grad Wassertemperatur, 4 Grad Außentemperatur. Damit war´s nach offiziellen Regeln zwar kein echtes Eisschwimmen (das beginnt erst unter 5 Grad Wassertemperatur), aber jeder der sagt, das kann ja jeder, soll´s doch einfach mal ausprobieren. Insgesamt 60 Schwimmer, davon fast 50 Gastschwimmer waren zum Neujahrsschwimmen 2018 gekommen, ebenso etwa 1000 Zuschauer.


Die Teilnehmer vorm Schwimmen: Neuer Rekord.

Los ging´s in diesem Jahr mit einer sportlichen Disziplin: Palmenschwimmen. Passend zum „karibischen“ Flair war in etwa 40 Meter Entfernung eine Palmeninsel verankert, von der die Schwimmer jeweils zwei Staffel-Affen holen mussten. Beste in der Disziplin waren Maren Blankenburg aus Riegelsberg und Martin Biehler aus Rehlingen.


Maren Blankenburg stetzt sich bei den Frauen im Palmenschwimmen an die Spitze

Danach starteten die Freischwimmer zum Warmlaufen. Die Merchweiler Seelöwen durchquerten über 250 Meter den kompletten Weiher, bevor dann alle zum gemeinsamen Baden dazu stießen. Ein Riesenspaß für alle, da spritzten die Wasserfontänen.


Darauf warten alle: Das gemeinsame Baden zum Eisfasching

Der Erlös der Veranstaltung geht an die Organisation „Bewegung für Luca“, die den Mountainbike- Sportler Luca Biewer, der seit einem Trainingsunfall querschnittgelähmt ist, unterstützt. Zu einem guten Ergebnis hat übrigens auch Christian Feld aus Heiligenwald beigetragen: Er hat privat bei allen gesammelt, die ihn im Wasser sehen wollten. So sind 200 € zusätzlich zusammengekommen. Die Merchweiler Seelöwen bedanken sich beim Sponsor ProWin, den Unterstützern Gemeinde Schiffweiler, Toyota Autohaus Scheidt, dem Angelsportverein Heiligenwald sowie dem Deutschen Roten Kreuz Heiligenwald und der DLRG Illingen für ihre Unterstützung.

Der Bericht in der Saarbrücker Zeitung hier:



Und auf Youtube bei scheid24tv: